Mittelschüler der 7. Klassen auf Betriebserkundung im staatlichen Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Ökologischen Landbau und Tierhaltung in Kringell bei Hutthurm

Text/Fotos: Paleczek

Im Speisesaal gab es zunächst viele Informationen

Im Rahmen der im Lehrplan im Fach AWT vorgeschriebenen Berufsorientierung besuchten die Klassen R 7, M 7a und M 7b der Grund- und Mittelschule Untergriesbach den staatlichen Landwirtschaftsbetrieb in Kringell bei Hutthurm. Nach einer kurzen Einführung über die Zielsetzungen einer ökologischen Landwirtschaft und den Tätigkeiten der rund 30 Mitarbeiter in Kringell, wurden die zahlreichen Schülerfragen beantwortet.

Danach gab es im Rahmen einer kurzen Pause eine kleine Brotzeit mit Würstchen und Semmeln sowie selbst gepresstem Apfelsaft. Danach führten zwei Mitarbeiter die Schüler in zwei Gruppen durch das weiträumige Gelände. Auf dem Programm standen der Rinderstall, der Schweinestall sowie der Fuhrpark. Die rund 180 Bienenvölker waren nicht dabei. Im Rinderstall hatten alle vor dem Zuchtbullen einen Riesenrespekt. Die Milchkühe konnten aber gestreichelt werden. Besonders angetan waren alle von den Jungtieren, wobei ein Kalb von mutigen Schülern auch herumgeführt werden konnte. Sowohl von den Jungrindern als auch von den kleinen Ferkeln waren alle begeistert. Besonders toll fanden einige Schüler die Jungferkel, die machmal sehr laut quietschten. Die kleinen Ferkel durften berührt und gestreichelt werden oder die Mutigen nahmen sie sogar in den Arm. Gerüche spielten dann dabei weniger eine Rolle.

Ein Kalb führen war gar nicht so einfach

---

Im Rinderstall gab es viel zu sehen

---

Eine Kuh beim Fressen

---

Im Melkstand

---

Bei den Jungferkelboxen

---

Junges Ferkel in den Armen

---

Nur etwas für Jungs? - im Fuhrpark.

---